Unser Lieblingsvideo im Monat Februar

Su läuf dat he - AG Arsch Huh

Nie wieder – gemeinsam gegen das Vergessen und die Ewiggestrigen – und gegen den Missbrauch von kölschem Liedgut durch rechte Gruppierungen. Da werden wir laut: „Su läuf dat he“!

„Su läuf dat he“ heißt der Song der AG Arsch Huh, und der Titel ist eine klare musikalische Botschaft an alle, die kölsche Lieder und Gefühle für ihre rechten politischen Zwecke missbrauchen. Bei ihren Auftritten und Reden in Köln und Umgebung spielen rechtsextreme Politiker und Demagogen am Ende bevorzugt kölsche Lieder – schön mit viel Herz und Gefühl für die kölsche Heimat. Und alle singen mit.

Dafür wurden diese Lieder nicht gemacht, denn sie stehen für Zusammenhalt und nicht für Ausgrenzung. Für Liebe und nicht Fremdenhass! „Da findet eine Sinnentleerung statt“, sagt der Musiker und Produzent Arno Steffen von der AG Arsch Huh über diese Entwicklung. Leider ist eine rechtliche Vorgehensweise nicht möglich – daher wehren sich die Musiker jetzt mit musikalischen Mitteln.

Mehr Infos unter: Arsch Huh-Website

Werbung
Über Gerd Böttcher 245 Artikel
Ich bin der Gründer von METAMA, der Firma, die auch für diesen Blog BANDS.koeln verantwortlich ist. Wie der Name schon sagt, wollen wir darin über Bands aus der Region Köln schreiben. Ich sehe mich in unserem Redaktions-Team als „Romantiker“, der ganz sachliche Schreibstil ist eher nicht mein Ding. Songs müssen in mir Bilder entstehen lassen; ansonsten fehlt mir irgendwie eine emotionale Bindung dazu. Wie sagt der Kölner so lapidar: „Jet jeck simmer all.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*