3 Fragen an – Fabian Kronbach

Das neue Format von BANDS.koeln: „3 Fragen an – ???“. Dieses Mini-Interview führen wir in regelmäßigen Abständen mit Kölner Musikern und Musikerinnen. Diesmal gehen die Fragen an Fabian Kronbach, da wir aktuell Kontakt mit dem Kölner Songwriter wegen der Veröffentlichung seines Debütalbums „Zosamme“ haben.

Foto: Fabian Kronbach Band | Presskit

3 Fragen an Fabian Kronbach:

1) Hallo Fabian. Da ist sicherlich ein kleiner Traum in Erfüllung gegangen: Der erste Plattenvertrag bei dem neuen Kölner Label Spekta Colonia und das erste Album mit dem Titel: „Zosamme“ in den Plattenläden. Glückwunsch dazu! Sag mal: Wie seid ihr denn auf den herrlich verrückten Songtext von „Kohfells Jupp“ gekommen?

Immer wenn ich Texte schreibe, setze ich mich mit dem Thema auseinander, worüber der Text gehen soll. Das war auch in diesem Fall so. Nachdem ich viel über die Wild West-Legenden von damals gelesen und gesehen hatte, kam mir irgendwann die Idee, über eine Kölsche Westernlegende zu schreiben. Und so entstand „Kohfells Jupp“.

2) „Jäjendeil vun mer“, „Du bes wie du bes“ und „Supermann“ sind sehr schöne Songs. Warum sind die nicht auf dem Album?

Die drei Songs sind alle schon veröffentlicht worden und auch schon ein paar Jährchen alt. „Jäjendeil vun mer“ und „Du bes wie du bes“, „Su wie ich et will“ sind ja auch, direkt zu Beginn, auf einer Maxi-CD erschienen. Zudem war klar, dass auf dem Album einige neue Songs erscheinen sollen und es nicht nur um Songs aus den letzten drei Jahren gehen soll. Und der wichtigste Punkt war, dass die Fans und Unterstützer nicht nur das Album finanziert haben, sondern sich sicherlich auch viele Songs, die auf dem Album sind, gewünscht haben. Insgesamt ist die Auswahl der Titel dann sehr schnell erfolgt und wir sind alle mit dem Album sehr zufrieden.

3) Was ist nach dem Record Release-Konzert am 12.09.2019 im Yuca geplant? Neues Musikvideo?

Es gibt noch einige Pläne für dieses Jahr, aber natürlich auch schon für das nächste Jahr. Die werden aber natürlich noch nicht alle verraten. Aber so viel sei gesagt: Wer regelmäßig auf Instagram, Facebook oder der Homepage vorbeischaut, wird definitiv informiert sein.

Danke dir, Fabian, für deine Antworten. Wir von BANDS.koeln wünschen dir und deiner Band viel Erfolg und Freude auf den weiteren Wegen! Bis demnächst …

Mehr Infos unter: Fabian Kronbach-Website
Unsere Biografie: Fabian Kronbach-Biografie auf BANDS.koeln
Unsere Rezension: Fabian Kronbach-Rezension vom Debütalbum: „Zosamme“

Werbung
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Gerd Böttcher

Gerd Böttcher

Ich bin der Gründer von METAMA, der Firma, die auch für diesen Blog BANDS.koeln verantwortlich ist. Wie der Name schon sagt, wollen wir darin über Bands aus der Region Köln schreiben. Ich sehe mich in unserem Redaktions-Team als „Romantiker“, der ganz sachliche Schreibstil ist eher nicht mein Ding. Songs müssen in mir Bilder entstehen lassen; ansonsten fehlt mir irgendwie eine emotionale Bindung dazu. Wie sagt der Kölner so lapidar: „Jet jeck simmer all.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*     Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung

Werbung

Folge uns auf ...

Trending

KENNST DU SCHON …?

Unser Lieblingsvideo im Monat November

Im November beginnt die neue Karnevalssession mit vielen neuen Liedern zum Tanzen und Schunkeln – für Karnevalssitzungen, Partys, Kneipen und andere Locations. Halt das Leben laut abfeiern! Und dann kommen wir mit so einem melancholischen…

Micky Brühl Band

(Aktualisiert: November 2020) Micky Brühl hat noch einmal ganz von vorn angefangen. Eine neue Band gegründet. Micky Brühl war Paveier, denn das Gründungsmitglied war fast drei Jahrzehnte in dem Bandhafen. Sie haben gemeinsam viel erreicht, viel erlebt,…