Zesammeston

Finanzkrise – Pandemie – Klimawandel – Hungersnöte – Energiekrise – Kriege in vielen Ländern. Viele Themen sind nicht neu, und werden in endlosen politischen Debatten diskutiert und unendlich vertagt. Neu ist der Begriff „Zeitenwende“, der im Zusammenhang mit diesem unsäglichen russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine entstanden ist. Wie kann man all diese Krisen besser überstehen? „Zesammeston“ meint Dennis Kleimann (Gitarrist Zeltinger Band und Müller & Band) in seinem neuen Song – und viele Kölner Musiker machen mit.

Cover: Benefiz-Song „Zesammeston“

Machen – nicht vor Angst erstarren

Dennis wandte sich mit dieser Song-Idee an das Produzententeam von Müller (Thomas Brück und Johan Daansen) und und man war sich einig, diese Idee umgehend als Benefiz-Projekt zu verwirklichen. Dies bedeutet, kein Mitakteur erhält eine Gage, es geht um die Message und die tatsächliche Hilfe für diverse Hilfsprojekte, die von der Stiftung CULTOPIA gesteuert werden. Und es fanden sich eine Reihe von Kölner Musikern, die spontan an der Aktion teilgenommen haben. Die Namen dieser Musiker und anderen Protagonisten werden wir in diesem Artikel erwähnen, denn um dies geht es jetzt mehr denn je – um die Solidarität für ein freies und lebenswertes Leben. Für die Kinder dieser Welt!

#zesammeston2022 - Zesammeston (offizielles Musikvideo)
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Tolle Aktion – Arsch huh bekommen

Mit dem legendären Dierks Studio war der Austragungsort dann auch schnell gefunden, denn das Dierks Studio in Pulheim-Stommeln erklärte sich direkt bereit, diesem Projekt mit der Kompetenz des Videofachmanns Dennis Flüchter zur Seite zu stehen. Der Song ist mit einem Spendenaufruf der Stiftung CULTOPIA verknüpft, welche die eingehenden Spendengelder nahestehenden und den jeweiligen Themen verbundenen Hilfsorganisationen zugute kommen lässt. Wir Kölner kriegen den Arsch huh – hoffentlich! Und für unsere Heimat – für unser Köln, und eine Welt ohne Krieg und Neid, müssen wir ohne wenn und aber „Zesammeston“.

Tolles Lied – Zesammeston

Der Song steht natürlich im Mittelpunkt und dieser ist ein Ohrwurm mit einem sozial-orientierten Text. Hier der Refrain: „Wenn mir all zesammeston, met Kopp un Hätz noh vürre jon, han Fridde, Freiheit op d’r Fahn, wenn mir all zesammeston, durch Deck un Dünn, durch Füer jon, durch Deck un Dünn, durch Füer jon, dann weed uns Welt nit ungerjon“.

Wollen wir hoffen, dass die Welt nicht untergeht. Schöner Song – unbedingt reinhören.

Hier sind die Namen der mitwirkenden Personen:

Dirk Harmuth (KRAWUMM) – Gesang
Björn Heuser – Gesang
Jugendchor St. Stephan (M. Kokott) – Gesang
Dennis Kleimann (ZELTINGER BAND, MÜLLER) – Gesang & Gitarren
Kai Mathias (LUPO) – Gesang
Daniel Müller (FIASKO) – Gesang
Michael Müller (MÜLLER) – Gesang
Frank Reudenbach (KLÜNGELKÖPP) – Gesang
Manuel Sauer (ELDORADO) – Gesang
Micki Schläger (HÖHNER) – Gesang
Andrea Schönenborn (FUNKY MARYS) – Gesang
Arno Steffen (L.S.E) – Gesang
Jens Streifling (HÖHNER) – Tenor Saxophon
Alex Vesper (ELDORADO) – Drums
Jürgen Zeltinger (ZELTINGER BAND) – Gesang

Musik: Dennis Kleimann, Dirk Harmuth
Text: Dennis Kleimann, Thomas Brück, Björn Heuser, Heinz Arndt
Verlag: Artists & Acts Music Publishing GmbH
Arrangement: Johan Daansen, Thomas Brück
Mischung & Produktion: Thomas Brück
Mastering: Dieter Wegner
Videoproduktion: DIERKS STUDIOS, Dennis Flüchter

Mehr Infos unter:

Instagram-Profil: Dennis Kleimann

Website: Cultopia-Stiftung

Spendenkonto CULTOPIA STIFTUNG:

PAX-Bank Köln
IBAN DE55 3706 0193 0036 3810 19
BIC GENODED1PAX
Betreff: Zesammeston2022

Werbung
Facebook
Pinterest
Twitter
LinkedIn
Email
Gerd Böttcher

Gerd Böttcher

Ich bin der Gründer von METAMA, der Firma, die auch für diesen Blog BANDS.koeln verantwortlich ist. Wie der Name schon sagt, wollen wir darin über Bands aus der Region Köln schreiben. Ich sehe mich in unserem Redaktions-Team als „Romantiker“, der ganz sachliche Schreibstil ist eher nicht mein Ding. Songs müssen in mir Bilder entstehen lassen; ansonsten fehlt mir irgendwie eine emotionale Bindung dazu. Wie sagt der Kölner so lapidar: „Jet jeck simmer all.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*     Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung

Werbung

Unsere Lofi Beats

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Folge uns auf ...

Eigener Song

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eigene Produktionen

Unser Lofi Hip Hop

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

KENNST DU SCHON …?

Fiasko

(Aktualisiert: Juni 2022) Fiasko sind: Daniel Müller (Gesang, Gitarre), Dirk Fussel (Bass), Henning Becker (Gitarre) und René Jungbluth (Schlagzeug). Seit 2014 singen sie auf Kölsch, und ihr Bandleben ist alles andere als ein Fiasko.

Tommy Engel

(Aktualisiert: November 2018) Ein alter Haudegen, der gleich für zwei Karrieren steht. Denn zum einen hat Richard Thomas Engel die Bläck Fööss mit gegründet und zum anderen ist er solo unterwegs als Tommy Engel. Angefangen…