Corona Shutdown – Restaurants und Kneipen

Ab Montag gibt es Teil-Lockerungen

Foto: Michael Schenda

Ab Montag können alle Restaurants, Cafés und Kneipen mit Sitzplätzen wieder öffnen. Ein kleines Stück gesellschaftliches Leben ist wieder möglich.

Dabei muss die Gastronomie neben dem Mindestabstand strenge Hygieneauflagen einhalten und alle Gäste namentlich registrieren, um mögliche Infektionsketten im Zweifel nachverfolgen zu können. Außerdem dürfen nur Angehörige des eigenen und eines weiteren Haushalts wieder in der Gastronomie zusammenkommen – also etwa zwei Familien, Paare, WGs oder Einzelpersonen.

Mit den ersten Lockerungen wird auch wieder das Leben in der Stadt hochfahren. Von Normalität ist noch längst nicht zu sprechen. Keiner weiß, was die nächsten Wochen der Pandemie bringen werden. Steigen die Infizierungswerte durch die Teilöffnungen des öffentlichen Lebens wieder? Müssen wir genauso weitermachen wie vor der Virus-Krise? Geben wir Veränderungen eine Chance? Bleibt vorsichtig und gesund!

Folge uns auf Instagram – wir posten ein Stück Heimat!

Werbung
Über Gerd Böttcher 246 Artikel
Ich bin der Gründer von METAMA, der Firma, die auch für diesen Blog BANDS.koeln verantwortlich ist. Wie der Name schon sagt, wollen wir darin über Bands aus der Region Köln schreiben. Ich sehe mich in unserem Redaktions-Team als „Romantiker“, der ganz sachliche Schreibstil ist eher nicht mein Ding. Songs müssen in mir Bilder entstehen lassen; ansonsten fehlt mir irgendwie eine emotionale Bindung dazu. Wie sagt der Kölner so lapidar: „Jet jeck simmer all.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*