Groove Bar – eine Kölner Location

Die Groove Bar & Lounge in Porz-Wahn liegt zwar nicht zentral in Köln – ist aber durch das öffentliche Nahverkehrsnetz von Bus und Bahn schnell erreichbar. Der Bahnhof ist nur 5 Minuten Gehzeit von der Location entfernt. BANDS.koeln stellt die Groove Bar  im Rahmen der „Kölner Location“-Reihe vor. Ein Geheimtipp!

Foto: Erik Bohnenstengel

Groove Bar – der Name ist Programm

George Schindler ist der Inhaber der Groove Bar und führt seinen ca. 300 Gäste fassenden Club mit absoluter Hingabe. Ob hinter der Theke oder als DJ für den Musik-Mix, bis hin zu Organisation und Umsetzung von Live-Konzerten – George lebt seine Leidenschaft, die Musik. Von europaweit bekannten Tribute-Coverbands bis namhaften kölschen Mundartbands, wie z. B. den Bläck Fööss – alle haben sie die Gastfreundschaft und die direkte Atmosphäre in der Groove Bar bei ihren Auftritten genossen.

Dazu kommt, dass der Live-Sound hervorragend gemixt wird und es die überaus vorteilhafte Möglichkeit gibt, die Live-Konzerte direkt zu filmen und parallel im Internet streamen zu können. Dadurch konnten auch während des Lockdowns und der Pandemiezeiten einige Streaming-Konzerte unter verschärften Hygiene-Maßnahmen durchgeführt werden.

Voice of Cologne – ein neues Format

George und sein Team hat auch an einem neuen Format mit den Namen „Voice of Cologne“ gebastelt. Gut, der Titel ist adaptiert von „The Voice of Germany“, aber schon die ersten beiden Sendungen verdeutlichen: Gesangstalente wohnen auch in deiner Stadt, deinem Veedel oder nur um die Ecke. Sie finden in der Groove Bar ihre Bühne, und dies hoffentlich bald auch mit Publikum. Die Streaming-Besucher können für ihren Favoriten voten. Einfach eine tolle Idee – die dem Spirit von BANDS.koeln sehr nahe steht.

VOICE OF COLOGNE - Die Gesangstalentshow online - ab 20 Uhr
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Derzeit arbeitet die Crew von „Voice of Cologne“ zwar ohne Gage, aber die Umsetzung eines solchen Projektes kostet trotzdem Geld und viel Zeit. Bitte spendet einen Betrag für die Groove Bar und die wunderbaren Menschen, die dort mit Leidenschaft und viel Herzblut diverse Streaming-Live-Konzerte umsetzen. Solch eine Location braucht Köln (und Porz-Wahn) unbedingt!

Mehr Infos unter: Groove Bar auf Facebook

Spendenlink (virtuelles Ticket) für das Streaming-Format „Voice of Cologne“ und die Groove Bar:
www.paypal.me/grooveticket

Werbung
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Gerd Böttcher

Gerd Böttcher

Ich bin der Gründer von METAMA, der Firma, die auch für diesen Blog BANDS.koeln verantwortlich ist. Wie der Name schon sagt, wollen wir darin über Bands aus der Region Köln schreiben. Ich sehe mich in unserem Redaktions-Team als „Romantiker“, der ganz sachliche Schreibstil ist eher nicht mein Ding. Songs müssen in mir Bilder entstehen lassen; ansonsten fehlt mir irgendwie eine emotionale Bindung dazu. Wie sagt der Kölner so lapidar: „Jet jeck simmer all.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*     Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung

Werbung

Folge uns auf ...

Trending

KENNST DU SCHON …?

Unser Lieblingsvideo im Monat März

Mal etwas Besinnliches nach soviel närrischem Treiben auf den Straßen, Kneipen und Sitzungssälen: „The Time“ von Charly Klauser handelt von wunderschönen, gemeinsamen Zeiten, die man gerne länger festhalten möchte. Derzeit hat die Künstlerin aus Köln…

Videos von Cat Ballou

(Aktualisiert: Juli 2018) Cat Ballou ist anders als die meisten Bands in der kölschen Mundart. Sie schaffen den Spagat zwischen Ska, Popeinflüssen und dem Karneval bestens und schrieben nebenbei noch die beste Köln-Hymne „Et jitt…