Doc Ben G.

(Aktualisiert: März 2023) Als Kunstfigur „Doc Ben G.“ schreibe ich einfach kleine Geschichten, entwickele daraus eine Song-Idee, singe die ein auf dem Handy, und suche mir einfach ein kleines Team, das Lust hat, den jeweiligen Song mit mir umzusetzen.

Bis 60 – das erste Album

60 Lebensjahre, da kommt man schon ein wenig ans Nachdenken über das bisherige eigene Leben. War es okay, welche schöne, welche schlechte Zeiten gab es. Spontan kam mir in dem Zusammenhang die Idee, ein digitales Album mit all meinen eigenen Songs zu veröffentlichen, die bis zu diesem Lebensereignis umgesetzt wurden. Mein Geburtstagsgeschenk an mich zu diesem besonderen Ereignis!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich möchte einige Songs aus dem Album näher beschreiben. Sie sind nicht in chronologischer Form aufgeführt. Alle 19 Lieder sind in verschiedenen Lebensphasen entstanden – sozusagen ein musikalisches Tagebuch.

Sehnsucht

Da kann man schon Fernweh bekommen. 2006 – Fußball-WM in Deutschland – Urlaub auf Fuerteventura. Eine schöne Erinnerung. Was waren dies noch unbeschwerte Zeiten!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr Infos über den Song: Sehnsucht

Die ganze Nacht

Das Lied handelt von einem Vampir-Pärchen, das nach vielen Jahren der Dunkelheit endlich die Sonne sehen möchte und dabei vergeht. Halt unsterblich Verliebte – zum Streamen und Downloaden. Den Song gibt es auf dem Album in zwei Versionen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr Infos über den Song: Die ganze Nacht

Jeck mich nochmal

Der Song aus dem Jahr 2019 möchte die Lebensfreude des Zuhörers erwecken – und ist eine Liebeserklärung an die Herzensdame. Den Song habe ich kurz nach dem Tod meines Vaters geschrieben, und ist eine dringliche Bitte, das Leben zufriedener und fröhlicher zu gestalten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr Infos über den Song: Jeck mich nochmal

Me first – second lies

In 2017 (Bundestagswahl) entstand das Video mit diesem Titel. Eine abstrakte Darstellung von Fake-News-Populisten, die Angst und Panik im Netz und anderswo verbreiten. Ihr Hass ist ihr Feuer – ein gefährliches Virus – dass die Seele verbrennen lässt. Lebt euer eigenes Leben mit freien Gedanken.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Irgendwas ist immer

Der Song ist mit Versen wie „die Süsse nöhlt“; „boh ehhh“; „die Farbe ölt dir Perlen ins Gesicht“; „halt doch mal die Zeit an“ und „liebe dich“; „denn irgendwas ist immer“ eine Anti-Hommage an unseren Zeitgeist. Es gibt immer etwas zum Aufregen – und früher war alles besser – oder? Was ist schon wieder passiert!

Martha Potempa, Gunnar Rauch, der Doc, Sebastian Hofmann, Kai Nelles | Foto: Mansi Manslayer
Team von „Irgendwas ist immer“: Martha Potempa, Gunnar Rauch, der Doc, Sebastian Hofmann, Kai Nelles | Foto: Mansi Manslayer

Bussi Man

Als Vorlage diente mir ein Schwimmbadbesucher, der goldbehangen wie ein Gockel auf der Wiese stand und die weiblichen Wesen intensiv begutachtete. Damit war klar, dies ist der Bussi-Man. Der Frauenversteher für eine Nacht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ne´ letzte Frage Leben

Ein reicher Mensch springt in seinen Swimmingpool, schwimmt umher und denkt über das eigene Leben nach; um mal gedanklich abzutauchen. Was ist wirklich wichtig im Leben?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Heimat

Heimat“ wurde in einem Pendlerzug geschrieben. Wie viele Menschen doch so beruflich durch die Gegend schwirren, kleine erloschene Lichter, auf der Suche nach dem kleinen oder großen Glück. Möglichst auf der Überholspur.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dies sind nur Auszüge aus meinen vertonten Geschichten. Hört euch das ganze Album an – ich hoffe, dass es gefällt.

Werbung
Album-Cover "Bis 60" von Doc Ben G.
Facebook
Pinterest
Twitter
LinkedIn
Email
Picture of Gerd Böttcher

Gerd Böttcher

Ich bin der Gründer von METAMA, der Firma, die auch für diesen Blog BANDS.koeln verantwortlich ist. Wie der Name schon sagt, wollen wir darin über Bands aus der Region Köln schreiben. Ich sehe mich in unserem Redaktions-Team als „Romantiker“, der ganz sachliche Schreibstil ist eher nicht mein Ding. Songs müssen in mir Bilder entstehen lassen; ansonsten fehlt mir irgendwie eine emotionale Bindung dazu. Wie sagt der Kölner so lapidar: „Jet jeck simmer all.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*     Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung

Unsere Musik

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Werbung

Unsere Lofi Beats

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Folge uns auf ...

Eigener Song

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eigene Produktionen

Unser Lofi Hip Hop

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

KENNST DU SCHON …?

Bohei Band

„Maach nit su ne BOHEI“ – dies ist eine kölsche Aussage zu – komm mal runter. Aber dies will die Band Bohei absolut nicht – sie möchte etwas lauter sein als nötig! Mit dieser Energie…

BAP

(Aktualisiert: September 2020) BAP ist, über die Jahre gesehen, die bekannteste Band aus Köln. Es ist auch die Kölner Rockgruppe, die den prägendsten Einfluss auf die Musikkultur außerhalb der Domstadt hat. Laut.de stellte fest: „Neben…