Kalea – Nach vorne

der erste Song

Foto: Kalea – Coverbild

Hinter dem Künstlernamen „Kalea“ verbirgt sich die Kölner Musikerin und Schauspielerin Lea Christine Mies. Sie hat mit „Nach vorne“ ihren ersten eigenen Song veröffentlicht: ein melancholisches Lied über Liebesschmerz und Trennung – sehr überzeugend umgesetzt.

Was sagt Kalea zu dem Projekt?

Hier ein Zitat von ihrem FB-Account:

„Die letzten Jahre waren spannend, lehrreich, aufregend. Ich durfte mit vielen tollen Musikern und Künstlern zusammenarbeiten, auf Bühnen stehen, reisen, besondere Menschen treffen. Jetzt ist es an der Zeit, dass ich etwas zu sagen habe. Kalea ist hawaiianisch und bedeutet : Glück. Und er trägt einen kleinen Teil meines eigenen Vornamens in sich. Kalea ist die Sprache, die ich gefunden habe. Die Worte, die mich in meinem Leben begleitet haben. Die Musik, die ich teilen möchte.“

Wir sind uns sicher, dass wir von dieser Vollblut-Sängerin noch viele interessante Songs hören werden.

Mehr Infos unter: Kalea-FB-Account

Werbung
Über Gerd Böttcher 241 Artikel
Ich bin der Gründer von METAMA, der Firma, die auch für diesen Blog BANDS.koeln verantwortlich ist. Wie der Name schon sagt, wollen wir darin über Bands aus der Region Köln schreiben. Ich sehe mich in unserem Redaktions-Team als „Romantiker“, der ganz sachliche Schreibstil ist eher nicht mein Ding. Songs müssen in mir Bilder entstehen lassen; ansonsten fehlt mir irgendwie eine emotionale Bindung dazu. Wie sagt der Kölner so lapidar: „Jet jeck simmer all.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*