Biografie Krawumm

Krawumm ist eine neue Musikband aus Köln in Mundart. Gerne möchte die Band im Karneval auftreten und sich musikalisch vielseitig präsentieren. Ihr Motto: „Summervibes op Kölsch“ als Oberbegriff bedeutet eine Mischung aus Dancehall, Soul, Rock, R’n’B, Reggae und moderner Popmusik. Dabei sind Cat Ballou ihr musikalisches Vorbild – wirklich eine gute Wahl!

Foto: Krawumm | Press Kit

11 Songs in 11 Monaten

Krawumm haben eine interessante Idee entwickelt, die zu Aufmerksamkeit führen wird. Denn eigentlich wollte die Band 2021 richtig im Karneval durchstarten – doch der pandemiebedingte Lockdown ließ keine Live-Veranstaltungen, geschweige Karnevalssitzungen zu. Krawumm ließen sich nicht hängen, sondern schrieben fleißig neue Lieder und entwickelten folgenden Plan: Von Oktober 2021 bis September 2022 kommt jeden Monat ein neuer Song raus. Dazu noch passende Videos – die ersten versprochenen Veröffentlichungen sind schon erfolgt.

Krawumm - Ding Liebe Is Ze Düer
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Erste Erfolge und Plattenvertrag beim Label SpektaColonia

Mit „Danz met mir“ hatten Krawumm in 2019 einen ersten tanzbaren Song parat. Das Lied ist auf dem Sampler „Kölsch & Jot“ vom Label SpektaColonia (übrigens ist auch Henning Krautmacher ein Fan der Band), und wurde bereits auf Radio Köln gespielt. Der Song war im Finale des Radio Köln Top Jeck Votings und hat in der „2020er Session“ ein beachtliches Echo erreicht. Und wir sind uns sicher, diese Band wird ihren Weg gehen. Wir werden berichten!

Krawumm – das sind:

Dirk Hartmann: Gesang
Rob Lindemann: Bass
Matthias Kurth: Gitarre
Julien Freundt: Keyboard
Jonas Grätzer: Schlagzeug

Discografie:

2019: „Danz met mir“ (Single)
2020: „Kölsche Stroß“ (Single)
2021: „Ärm en Ärm“ (Single)
2021: „Vum Veedel in de Welt“ (Single)
2022: „Musik“ (Single)
2022: „Stippeföttche on the dancefloor“ (Single)
2022: „Ding Liebe is zo düer“ (Single)
2022: „Kneipe platt jemaat“ (Single)
2022: „Neue deutsche Welle“ (Single)

Website:

Mehr Infos unter: Krawumm-Website

Werbung
Facebook
Pinterest
Twitter
LinkedIn
Email
Gerd Böttcher

Gerd Böttcher

Ich bin der Gründer von METAMA, der Firma, die auch für diesen Blog BANDS.koeln verantwortlich ist. Wie der Name schon sagt, wollen wir darin über Bands aus der Region Köln schreiben. Ich sehe mich in unserem Redaktions-Team als „Romantiker“, der ganz sachliche Schreibstil ist eher nicht mein Ding. Songs müssen in mir Bilder entstehen lassen; ansonsten fehlt mir irgendwie eine emotionale Bindung dazu. Wie sagt der Kölner so lapidar: „Jet jeck simmer all.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*     Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung

Werbung

Unsere Lofi Beats

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Folge uns auf ...

Eigener Song

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Trending

Unser Lofi Hip Hop

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

KENNST DU SCHON …?

Kempes Feinest

(Aktualisiert: November 2020) Man muss unweigerlich an die Funkband Mother’s Finest denken – bei diesem Namen. Kempes Feinest ist eine fünfköpfige Band, bestehend aus Sängerin Nici Kempermann, Tom Ederer (Gitarre) ersetzt in 2019 durch Phil…

Frühling – Blütenzeit

Wer Urlaubsreisen derzeit vermeidet – vor der Haustür ist es auch schön – kann überall blühende Bäume und Pflanzen sehen. Ein farbenfrohes Lichterbild – wie hier die Kirschblüten in Niederkassel.

Videos von Kasalla

(Aktualisiert: November 2018) Die Band Kasalla hat in den sieben Jahren ihres Bestehens vier hervorragende Longplayer, ein Live-Album und dreizehn Song-Videos (ganz zu schweigen von der Live-DVD aus dem Kölner Tanzbrunnen) auf die Beine gestellt.…