Sunnesching – Björn Heuser – VdM Juni 2021

Cover: Björn Heuser – Sunnesching

Björn Heuser schafft es in seiner Country-Ballade „Sunnesching“ mit feinster kölscher Mundart die Auf und Abs des Lebens zu beschreiben. Nichts Pathetisches – einfach nur, wie es ist. Dazu ein wirklich einprägsamer Refrain, der kurz erläutert, auf welche Menschen man wirklich verzichten kann. Ein schöner, besinnlicher Song zum Thema bedingungslose Freundschaft und Treue.

Björn Heuser - Sunnesching (et offizielle Video)
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Übersetzt ins Hochdeutsche lautet der Refrain vom Song „Sunnesching“: „Wer im Regen nicht mit dir tanzt – der wird auch im Sturm nicht bei dir sein – wer im Regen nicht mit dir tanzt – den brauchst du auch nicht im Sonnenschein.“

Dies ist eine klare Aussage, die jedoch in Kölscher Mundart viel wärmer, verständnisvoller und augenzwinkernd daherkommt. Der Kölner liebt seine Herkunft sehr – aber er ist auch milde zu seinen Mitmenschen. „Et kütt wie et kütt“ und „Et hätt noch immer jot jejange“ – und „Jede Jeck is anders!“

Das offizielle Musikvideo von „Sunnesching“ wurde auf den Poller Wiesen hinter der Südbrücke in Richtung Stadtzentrum gedreht. Mitunter einer der schönsten Flecken von Köln, direkt am Rhein mit Picknick-Feeling und der Skyline auf der anderen Rheinseite mit den Kranhäusern, den Brücken und rechts dazwischen nicht weit entfernt mit dem imposanten Kölner Dom. Ja, dort liebe ich meine Stadt noch mehr.

„Sunnesching“ von Björn Heuser – unser Videos des Monats Juni 2021.

Bleibt zuversichtlich und gesund!

Mehr Infos unter: Björn Heuser – Website

Werbung
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Gerd Böttcher

Gerd Böttcher

Ich bin der Gründer von METAMA, der Firma, die auch für diesen Blog BANDS.koeln verantwortlich ist. Wie der Name schon sagt, wollen wir darin über Bands aus der Region Köln schreiben. Ich sehe mich in unserem Redaktions-Team als „Romantiker“, der ganz sachliche Schreibstil ist eher nicht mein Ding. Songs müssen in mir Bilder entstehen lassen; ansonsten fehlt mir irgendwie eine emotionale Bindung dazu. Wie sagt der Kölner so lapidar: „Jet jeck simmer all.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*     Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung

Werbung

Folge uns auf ...

Trending

KENNST DU SCHON …?

Unser Lieblingsvideo im Monat Oktober

Orientalisches Intro, wie gemacht für die Filme „Königreich der Himmel“ oder „Lawrence von Arabien“, diesmal mit einer friedvollen Botschaft. Denn: „Flawless“ bedeutet makellos – du bist im Kern einfach schön!

Loss mer singe 2020

20 Jahre „Loss mer Singe“. Diesen Mega-Erfolg hat Georg Hinz, der Erfinder dieses Formats, bestimmt nicht so erwartet. Seine Idee entstand 1999 in einer Wohnküche in Nippes. Er wollte sich mit Freunden für die damalige…

Dräcksäck

(Aktualisiert: November 2019) Kölsch vom Fass kombiniert mit einem Schuss koffeinhaltiger Limonade, oder fünf Jungs vun dä Schäl Sick un us däm Kölner Ömland – beides sind „Dräcksäck“!