11.11.2021 – Ein karnevalistisches Experiment

Am 11.11.2021 beginnt traditionell um 11:11 Uhr am Heumarkt und in der Stadt Köln die neue Karnevals-Session. Nach alter Tradition feiern die Jecken wieder vor der Bühne, in den Sälen und ab dem 24.02.2022 (Weiberfastnacht) auch im Straßenkarneval.

Ohne Bedenken zu feiern, einfach sich mal in das bunte Treiben fallen zu lassen – dies ist derzeit schwierig. Irgendwie schwebt die wieder angespannte Pandemielage im Hinterkopf umher und die Einlasskontrollen lassen zunächst die gewünschte Leichtigkeit verfliegen. Aber es muss so sein.

2G zum Start in den Karneval

Bei dem Inzidenzwert von 185,6 (Wert vom 07.11.2021) liegen wir weit über den Fallzahlen aus Zeiten des Lockdowns. Den will wirklich keiner wieder – und wollen wir uns nichts vormachen – der Kölner Karneval ist eine riesige Geldmaschine, die schon letztes Jahr still gelegt wurde. Stand heute will die Stadt verfügen, dass für Veranstaltungen und im öffentlichen Raum am 11.11. die 2G-Regel gilt. Einige Kneipen in Köln haben bereits aus dem Risikogefühl für das Personal und die Besucher am 11.11.2021 geschlossen. Sicherlich schweren Herzens.

Jeck mich nochmal
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Auch BANDS.koeln meint: Karneval bei solch hohen Coronazahlen ist ein Experiment – das hoffentlich gut geht. Es liegt an jedem Teilnehmer selbst, inwieweit er sich und andere durch sein Verhalten gefährdet. Wir kennen ja alle die Erkältung nach den Karnevalstagen – nur ist Corona keine „einfache“ Erkältung, sondern eine sehr ernstzunehmende Krankheit, Punkt aus!

In diesem Sinne: Bleibt zuversichtlich und gesund! Und jeckt euch auch im Alltag. Fröhlichkeit ohne Alkohol ist nicht verboten. 🙂

Werbung
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Gerd Böttcher

Gerd Böttcher

Ich bin der Gründer von METAMA, der Firma, die auch für diesen Blog BANDS.koeln verantwortlich ist. Wie der Name schon sagt, wollen wir darin über Bands aus der Region Köln schreiben. Ich sehe mich in unserem Redaktions-Team als „Romantiker“, der ganz sachliche Schreibstil ist eher nicht mein Ding. Songs müssen in mir Bilder entstehen lassen; ansonsten fehlt mir irgendwie eine emotionale Bindung dazu. Wie sagt der Kölner so lapidar: „Jet jeck simmer all.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*     Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung

Werbung

Folge uns auf ...

Trending

KENNST DU SCHON …?

Höhner – „Alles op Anfang“

Ein Tapetenwechsel, der sich gelohnt hat: Von ihrem Aufnahme-Trip nach Südfrankreich bringen die Höhner ein Album von internationalem Format mit nach Köln. Mit über 40 Jahren Bandgeschichte im Rücken wissen die Höhner um die Wichtigkeit…

Zeltinger Band – Krank

Zitat-Zeltinger-Pressemitteilung: „Die Welt ist krank! Es gibt nur eine Medizin: Das neue Album der Zeltinger Band. Seit mittlerweile 39 Jahren tourt die kölsche Punk-Rock-Truppe um Frontsau Jürgen Zeltinger durch die Republik. Und er hat wahrlich alles mitgemacht.

Fromme kölsche Wünsche

Und wieder winkt uns das Wochenende. Noch sind wir nicht im richtigen Vorweihnachts-Feeling, der Glühwein schmeckt bei dem Regen-Schmuddelwetter in Köln noch nicht so wirklich. Da möchten wir doch viel lieber am Tresen stehen und…