Podcast Episode 1 – Gespräch mit Juri Rother von der Band Planschemalöör

Startschuss für unseren BANDS.koeln-Podcast! In dieser ersten Episode treffe ich die Band Planschemalöör in ihrem Bandhaus. Nach einem sehr regen Austausch mit der ganzen Band sitze ich mit Juri Rother (Sänger) am Küchentisch und wir reden über vieles – z. B. auch über das Bandleben.

Aussage Juri: „Wir sind primär Freunde, dann eine Band, dann ein Firma.“ Und: „Eine Band ist Beziehung, Ehe und Familie, wir möchten eine gute Zeit mit der Musik verbinden.“

Neue Single „Eat – Sleep – Alaaf – Repeat“

Die neue Single von Planschemalöör für die Session 2022/2023 ist in den Strophen auf Hochdeutsch, drei Wörter auf Englisch und ein Wort, das alle Karnevalisten in Köln verstehen, im Refrain.
Es geht um die heftigen Tage in der Straßenkarnevalszeit, von Weiberfastnacht bis zum Karnevalsdienstag mit der traditionellen Nubbelverbrennung um 0.00.

Am Aschermittwoch ist das fröhliche Karnevals-Treiben vorbei. Der Song beschreibt mehr das modernere Feiern im Kölner Karneval – und bei dem ein oder anderen Berauschten gibt es schon das etwas schwierige Erwachen, vielleicht sogar mit Kostüm. Das ist nicht schlimm – dies geht vorbei.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Abfeiern mit Planschemalöör

Intensiv abfeiern mit Fans live auf der Bühne – das können die Vier von Planschemalöör bestens. Dies zeigt das Video mit dem Song „Mambo“ ausgiebig. Die Liebe zur Musik, und die Bereitschaft auch im Regen in der Turnhose auf der Bühne zu stehen, mehr Einsatz für die Fans und die eigene Musik geht nicht!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unser Podcast:

Wie hier im Blog geht es in unserem Podcast um Kölner Musiker, Bands und Menschen, die eine besondere Liebe und Lebensart zu unserer Stadt pflegen. Ein wichtiges Lebensmotto auf Kölsch: „Jede Jeck es anders.“ Darüber und über viele andere Themen redet Gerd Böttcher mit seinen Gesprächspartnern.

Mehr Infos unter: Planschemalöör-Website
Unsere Biografie: Planschemalöör-Biografie auf BANDS.koeln

Werbung
Album-Cover "Bis 60" von Doc Ben G.
Facebook
Pinterest
Twitter
LinkedIn
Email
Gerd Böttcher

Gerd Böttcher

Ich bin der Gründer von METAMA, der Firma, die auch für diesen Blog BANDS.koeln verantwortlich ist. Wie der Name schon sagt, wollen wir darin über Bands aus der Region Köln schreiben. Ich sehe mich in unserem Redaktions-Team als „Romantiker“, der ganz sachliche Schreibstil ist eher nicht mein Ding. Songs müssen in mir Bilder entstehen lassen; ansonsten fehlt mir irgendwie eine emotionale Bindung dazu. Wie sagt der Kölner so lapidar: „Jet jeck simmer all.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*     Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung

Unsere Musik

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Werbung

Unsere Lofi Beats

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Folge uns auf ...

Eigener Song

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eigene Produktionen

Unser Lofi Hip Hop

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

KENNST DU SCHON …?

Darf et jet schärfer sin? – Rockemarieche

Das Debütalbum der Rockemarieche „Darf et jet schärfer sin?“ wurde mit Hilfe einer Crowdfunding-Aktion durch die Fans finanziert und ist eine Eigenproduktion. Süffisant steht auf der Facebook-Bandseite: „Plattenfirma: Bewerbungen werden ab sofort entgegengenommen.“ Bei diesem…

Klüngelköpp

Schiebermützen und Hosenträger (Aktualisiert: Januar 2023) Geplant war zunächst, Swing in die karnevalistische Szene einzubringen. Deshalb tragen die Klüngelköpp Knickerbockers, Hosenträger und Schiebermützen – bis heute ist das ihr optisches Erkennungszeichen.