Loss mer singe 2024 – Die drei ersten Plätze

Die Jecken in den Kneipen haben bei dem bekannten Einsing-Format „Loss mer singe 2024“ ihre Stimmzettel abgegeben. Kasalla hat mit hauchdünnem Vorsprung (243 Punkten) vor den Räubern und Lupo den ersten Platz erzielt. Damit gelingt Kasalla das Triple als LMS-Kneipentour-Sieger (2022-2024) hintereinander und ist 6-maliger Gewinner dieses Formates.

Platz 1: Kasalla mit „Wenn ich ne Engel bin“

Alles hat seine Zeit – das Leben, die Liebe und der Tod. Textzeile aus dem neuen Song: „Wenn ich ne Engel bin möchte ich euch tanzen sin, es soll Konfetti rään an mingem Jrav.“ Wenn noch der 98-jährige Ludwig Sebus – einmal eingeblendet – diese Textpassage mitsingt und dann lacht! Dann kann man die fröhlich kölsche Lebensart und Seele verstehen. „Wenn ich en Engel bin“ kommt in einem beschwingten Swing daher, erinnert in Filmsequenzen und Inhalt ein wenig an den großartigen Kasalla-Song „Alle Jläser huh“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Platz 2: Räuber mit „Oben unten“

Tanzgruppen gibt es immer weniger – jetzt müssen die Bands auch auf der Bühne tanzen. Und so dachten sich die Räuber eine eigene Tanzchoreografie aus. Man kann diese Aktion aus zweierlei Hinsicht positiv sehen. Die Band hält sich mit Karnevals-Aerobic fit und das Publikum tankt beim fröhlichen Mit-Tanzen die nötige Leichtigkeit und Kraft für den Alltag.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Platz 3: Lupo mit „Mih als Zohus“

Dass darf in unserem Karneval nicht fehlen – die Hommage an die meistbesungene Stadt der Welt. Man muss schon die kölsche Seele verstanden haben, um sich in die Stadt zu verlieben – oder in Köln geboren sein. Lupo outet sich zu dieser Liebe und besingt die Dankbarkeit zu dem, was man hat und nicht immer dem nachzulaufen, was man nicht hat. Eine schöne kölsche Ballade!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Viele schöne Lieder in dieser Session

Jede Session bringt eine Fülle von neuen Liedern hervor. BANDS.koeln meint: Diese Session hat auch noch andere gute Songs zu bieten. Auch zu hören auf unserer BANDS.koeln-Spotify-Liste:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Feiert bitte all die Bands ab. An die Musiker gerichtet: Lebt eine aufregende Rest-Session mit vielen schönen Erinnerungen und bleibt gesund! Ein Hoch auf die jeweiligen Crews: Dreimol Kölle Alaaf!!!

Mehr Info dazu auf: Loss mer singe – Website

Unsere Meinung: Die besten drei Sessionslieder aus unserer Sicht 2023/2024

Werbung
Facebook
Pinterest
Twitter
LinkedIn
Email
Picture of Gerd Böttcher

Gerd Böttcher

Ich bin der Gründer von METAMA, der Firma, die auch für diesen Blog BANDS.koeln verantwortlich ist. Wie der Name schon sagt, wollen wir darin über Bands aus der Region Köln schreiben. Ich sehe mich in unserem Redaktions-Team als „Romantiker“, der ganz sachliche Schreibstil ist eher nicht mein Ding. Songs müssen in mir Bilder entstehen lassen; ansonsten fehlt mir irgendwie eine emotionale Bindung dazu. Wie sagt der Kölner so lapidar: „Jet jeck simmer all.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*     Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung

Unsere Musik

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Werbung

Unsere Lofi Beats

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Folge uns auf ...

Eigener Song

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eigene Produktionen

Unser Lofi Hip Hop

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

KENNST DU SCHON …?

Darf et jet schärfer sin? – Rockemarieche

Das Debütalbum der Rockemarieche „Darf et jet schärfer sin?“ wurde mit Hilfe einer Crowdfunding-Aktion durch die Fans finanziert und ist eine Eigenproduktion. Süffisant steht auf der Facebook-Bandseite: „Plattenfirma: Bewerbungen werden ab sofort entgegengenommen.“ Bei diesem…

Guildo Horn

(Aktualisiert: November 2018) Sein Namensvetter brachte es bis zum Bundespräsidenten. Doch der spät(er)geborene Horst Köhler wollte so richtig hoch hinaus, nachdem er 1963 auf die Welt kam. Und siehe da: 35 Jahre danach wurde er…