Hans Süper – der Kölsche Jung ist gestorben

Hans Süper ist einer der letzten kölschen Originale, der Inbegriff des „Kölschen Jung“ und eine Legende im Karneval. Nun ist er im Alter von 86 Jahren am 03.12.2022 verstorben, und Köln trauert sehr um diesen menschlichen Verlust.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Clown hat manchmal den Blues

Hans Süper konnte mit seinem Colonia Duett (Lieblingsansprache an seinen damaligen Kompagnon: „Zimmermann, du Ei“) jahrelang die Karnevalsbühnen begeistern. Das Publikum hat ihn dafür gefeiert. Menschlichkeit und Lebensfreude waren ihm sehr wichtig. Die herrliche Aussage: „Der leeve Jott hätt dir e Jeseech jeschenk, doch laache musste selvs…“ verriet viel über seine Lebenseinstellung.

Doch Süper konnte hinter den Kullissen auch nachdenklich und ernst werden. Auf jeden Fall hatte er eine Menge Freunde rund um die rheinische Musik, viele Kollegen – auch jüngere wie Björn Heuser, Michael Kuhl und viele andere Künstler zeigen sich bestürzt über seinen Tod. Hans Süper war ein Mentor der kölschen Mundart-Musik und eine Inspiration für viele andere Musiker im Rheinland. Auch von uns – ein herzliches R.I.P. lieber Hans.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

WDR Fernsehen am Montagabend, 5.12.2022, um 22.15

Um 22.15 Uhr ist die 90-minütige Dokumentation „Super Süper! Das kölsche Original Hans Süper“ aus dem Jahr 2013 zu sehen. Der Film von Rüdiger Daniel erinnert an seine besten Witze und Lieder. Nach seinem 75. Geburtstag war die Kölsche Karnevalslegende wieder unterwegs und alle wollten dabei sein mit ihrem verehrten Freund: Stefan Raab, Mariele Millowitsch, Brings, Wolfgang Niedecken.

Werbung
Facebook
Pinterest
Twitter
LinkedIn
Email
Gerd Böttcher

Gerd Böttcher

Ich bin der Gründer von METAMA, der Firma, die auch für diesen Blog BANDS.koeln verantwortlich ist. Wie der Name schon sagt, wollen wir darin über Bands aus der Region Köln schreiben. Ich sehe mich in unserem Redaktions-Team als „Romantiker“, der ganz sachliche Schreibstil ist eher nicht mein Ding. Songs müssen in mir Bilder entstehen lassen; ansonsten fehlt mir irgendwie eine emotionale Bindung dazu. Wie sagt der Kölner so lapidar: „Jet jeck simmer all.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*     Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung

Werbung

Unsere Lofi Beats

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Folge uns auf ...

Eigener Song

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eigene Produktionen

Unser Lofi Hip Hop

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

KENNST DU SCHON …?

Zeltinger Band

(Aktualisiert: Juni 2018) Lange vor der Reform der deutschen Rechtschreibung hat die Zeltinger Band ihre eigene Reform durchgeführt, was das Schreiben von Hits anbelangt: „Asi mit Niwoh“ aus dem Jahr 1981 ist der wohl größte…

Wolf Maahn

(Aktualisiert: November 2018) Einer, der erst zum Kölner werden musste. Wolf Maahn kam nämlich vor sechs Jahrzehnten in Berlin zur Welt, aufgewachsen ist er in München. Dort erlebte er als Elfjähriger einen Auftritt der Beatles,…