Bohei – He un jetz – Debütalbum

Fünf Freunde aus der Schulzeit machen zusammen Musik – gründen die Band Bohei – und produzieren ihr erstes Album mit dem Namen: „He und jetz“ in Eigenregie. Das hat BANDS.koeln aufhorchen lassen und wir haben hineingehört.

Bohei Cover: He un jetz

He und jetz

Nach einem orchestralischen Intro beginnt das Album direkt mit dem Header-Song: „He un jetz“. Frisch, rockig mit einem knackigen Gitarren-Riff lässt es sich sehr gut in der Kneipe aushalten (bis das Licht angeht). In der Karnevalszeit sind die Jecken oft als „Klev Botze“ bekannt – sie feiern bis zum Zapfenstreich das „He un jetz“, und wenn der nächste Tag hart wird – driss ejal. Der Song macht Lust auf mehr Lieder von Bohei.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der „Justus“ ist der Typ Superheld, dem die Frauenwelt gefällt, oder auch nicht. Eine witzige Persiflage auf eine gewisse Männer-Spezie – umgesetzt mit der Brassband Druckluft – und leichten Anlehnungen an den Sound von Querbeat. Das hat was.

„Trone em Jeseech“ – was für ein Songtitel! Da kann kölsche Mundart einem traurigen Moment etwas mehr Farbe abgewinnen. Trennungsschmerz, den wir alle kennen, op Kölsch. Übersetzt ins Hochdeutsche gibt es eine Textzeile: „Bitte schau mich nicht so an – mach es gut – bis irgendwann.“ Ein Gänsehaut-Song!

Marie 111

Gibt es schon so viele Songs über Marie? Dies wollen wir nicht nach prüfen. Was aber sicher ist. Das Lied „Marie 111“ ist auf dem Stimmzettel und dem Format „Loss mer singe“ gelandet. Für so eine rockige und punkangehauchte Nummer schon ein sehr positiver Vibe in die kölsche Musikwelt. Ganz aktuell gibt es auch ein Musikvideo dazu. Marie 2.0!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hey Kölle und Fründe för´t Leeve

Beide Songs haben dieselbe Botschaft! Wir lieben unsere Stadt und sind hier groß geworden. Wir haben Freundschaften geschlossen – hoffentlich für die ganze Lebenszeit. „Hey Kölle“ erinnert im Sound ein wenig an Cat Ballou. Was dem Song absolut nicht schadet. Auch diese Band ist über eine Schülerband gemeinsam in die kölsche Musikszene eingestiegen (nur der Drummer Michi Kraus musste aus gesundheitlichen Gründen aussteigen). Für das Lied „Fründe för´t Leeve“ gibt es noch ein Video (mit dem vorherigen Sänger, der aus privaten Gründen, um mehr für die Familie da zu sein, die Band verlassen hat).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir haben nicht alle 11 Songs von dem Bohei-Album: „He un jetz“ beschrieben – möchten euch aber das gesamte, wirklich gelungene Debüt-Werk ans Herz legen. Bohei hat uns überzeugt – textlich wie musikalisch. Wir sind gespannt auf den weiteren Werdegang dieser Band.

Mehr Infos:

Website: Bohei Band

Bohei-Biografie auf BANDS.koeln

Werbung
Facebook
Pinterest
Twitter
LinkedIn
Email
Gerd Böttcher

Gerd Böttcher

Ich bin der Gründer von METAMA, der Firma, die auch für diesen Blog BANDS.koeln verantwortlich ist. Wie der Name schon sagt, wollen wir darin über Bands aus der Region Köln schreiben. Ich sehe mich in unserem Redaktions-Team als „Romantiker“, der ganz sachliche Schreibstil ist eher nicht mein Ding. Songs müssen in mir Bilder entstehen lassen; ansonsten fehlt mir irgendwie eine emotionale Bindung dazu. Wie sagt der Kölner so lapidar: „Jet jeck simmer all.“

Kommentare

Eine Antwort

  1. Hallo Herr Böttcher.
    Es freut mich sehr, dass Ihre Rezension des Bohei Albums so gut ausgefallen ist. Das zeigt, wie Sie bereits sagten, dass gute Musik in jedem Alter gefällt 🤗

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*     Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung

Unsere Musik

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Werbung

Unsere Lofi Beats

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Folge uns auf ...

Eigener Song

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eigene Produktionen

Unser Lofi Hip Hop

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

KENNST DU SCHON …?

Fiasko

(Aktualisiert: Februar 2023) Fiasko sind: Daniel Müller (Gesang, Gitarre), Dirk Fussel (Bass), Henning Becker (Gitarre) und René Jungbluth (Schlagzeug). Seit 2014 singen sie auf Kölsch, und ihr Bandleben ist alles andere als ein Fiasko.

Cat Ballou – Alles Bunt

Gut, das Album „Alles Bunt“ von Cat Ballou ist schon seit November 2021 auf dem Markt, doch gerade die jetzige Jahreszeit eignet sich bestens über dieses Musikwerk zu schreiben. Der Frühling macht alles bunt, es…