Gerd Böttcher

Posts in Gerd Böttcher

Die drei besten Sessionslieder 2019

Unsere Auswahlkriterien Derzeit wird in Köln gevotet, was das Zeug hält. Radiosender vergeben Preise für die Sessionslieder 2018/2019, das beliebte Kölner Format „Loss mer singe“ findet in vielen Kölner Kneipen statt. Und da haben wir uns gedacht: „Warum bewerten wir nicht, welche drei Sessionslieder uns am besten gefallen?“

Weiterlesen »

Unser Lieblingsvideo des Monats Januar

„Waggel met d’r Fott“! So sollte das neue Jahr anfangen und auch enden. Das Lied von der Fabian Kronbach Band ist so lebensbejahend – und macht einfach nur gute Laune. Der Song ist absolut nicht nur für den Karneval geeignet.

Weiterlesen »

Palaver

(Aktualisiert: Mai 2022) Im März 2015 (im legendären Haus Unkelbach) denken sich fünf Kölsche Musiker, wir reden nicht nur und „palavern“ (in der kölschen Sprache bedeutet dies „meist überflüssiges Gerede“), wir schreiben unsere eigenen Texte und Musik op Kölsch und rocken damit die Bühnen unserer Stadt.

Weiterlesen »

Himmel övver Kölle

„Himmel övver Kölle“: Ein schöner Artikel-Titel so kurz vor dem Jahreswechsel und der Name des neuen Albums von Björn Heuser, einem der angesagtesten Songwriter aus Köln in Mundart.

Weiterlesen »

Frohe Weihnachten von den Dräcksäck!

Wir wünschen all unseren Lesern frohe Weihnachten! Und als Weihnachts-Special stellen wir euch einen Weihnachts-Song von den „Dräcksäck“, einer aufstrebenden Kölschen Band von der „Schäl Sick“, vor.

Weiterlesen »

Wallace Water

„Wallace Water“ ist der Künstlername des Frontmanns Jan Bleeker, der die Songs schreibt. Der Name Wallace Water ist eine Anlehnung an einen sehr berühmten Text von Jans Lieblingsautor David Foster Wallace. Der Essay heißt „This is Water“ und war ursprünglich Teil einer Rede, die D. F. Wallace vor Absolventen des Kenyon Colleges gehalten hat.

Weiterlesen »

7 – ein musikalisches POET-Märchenbuch

Ein kleines modernes Musikmärchenbuch? Warum nicht, dachte sich Eddy Bunaya, der unter dem Künstlernamen „POET“ seine Songs schreibt. Herausgekommen ist die EP „7“. Alle Instrumente, Arrangements, Texte und die kompletten Song-Produktionen wurden durch Eddy selbst umgesetzt. Ziemlich taffe Geschichte, und eine noch „One-Man-Show“ mit sehr viel Herzblut!

Weiterlesen »

Unser Lieblingsvideo des Monats

Hier der wunderbare neue Song von Kempest Feinest: „Bring mich noh Huss“. Das wirklich schön gemachte dazugehörige Video ist irgendwie eine Hommage an die TaxifahrerINNen unserer Stadt, es werden Taxifahrten gezeigt mit vielen Kölner Musikerkollegen als Gastfahrer. Das Ganze garniert mit schönen Fahrt-Sequenzen aus unserer Stadt. Natürlich am Steuer – Frontfrau Nici Kempermann.

Weiterlesen »
Werbung