Gerd Böttcher

Posts in Gerd Böttcher

Soleil

(Akualisert: Februar 2017) Leider ist Soleil seit Anfang 2016 unter diesem Namen nicht mehr aktiv, aber wir lassen die Biografie trotzdem in BANDS.koeln bestehen. Dafür war/ist das Projekt zu interessant. Die Sonne ist im Westen aufgegangen. Stimmt nicht? Doch, aber dazu später mehr. Zunächst soll es um Neo-Soul, Polen und Köln gehen – beim ersten Gedanken sind sich diese drei

Weiterlesen »

Chango Leon

(Aktualisiert: Februar 2017) Neue Band aus Köln, neues Label in Köln und eine alte bzw. altbewährte musikalische Mischung – das sind die drei Säulen, auf denen Chango Leon fußt. Das Trio macht Latin Rock; also Rock, der mit lateinamerikanischen Einflüssen wie Salsa, Cumbia und Reggeaton versetzt ist. Nicht unbedingt „Gasolina“, sondern Culcha Candela stand Pate. Und natürlich Santana. Wer diese

Weiterlesen »

Can

(Aktualisiert: Januar 2023) Wenn es um deutsche Bands geht, die in der ganzen Welt bekannt sind, dann fallen Namen wie Kraftwerk, Scorpions, Tokio Hotel, Rammstein, KMFDM oder Modern Talking. Wenn es jedoch um deutsche Bands geht, die in der ganzen Welt bekannt sind, weil sie die Musik entscheidend beeinflusst haben, dann sieht die Sache anders aus. Kraftwerk bleibt, zudem muss

Weiterlesen »

Klaus Major Heuser Band

(Aktualisiert: November 2018) Irgendwie ist Klaus Major Heuser natürlich BAP bzw. BAP ist immer noch Klaus Major Heuser. Daran kann nicht gerüttelt werden. Denn der Major hat Riffs geliefert, die einfach jeder kennt. Wenn er das Gitarren-Intro von „Verdamp lang her“ mit BAP spielte, packte er sofort sein Publikum. Viele Gitarristen hat er beeinflusst, für einen deutschen Musiker jenseits von

Weiterlesen »

Rockemarieche

(Aktualisiert: November 2020) Peggy Sugarhill & The Eldorado Tigerettes machen seit 2008 Musik und haben sich auf Rockabilly spezialisiert. Die weiblichen Tiger singen auf Englisch, sie sind erfolgreich, die ersten Bandjahre gehen ins Land. Der Wendepunkt kommt 2013. Bandleaderin Peggy schlägt ihren Mitmusikerinnen vor, das bisherige englische Programm auf Kölsch auszuprobieren. Den Namen hat sie bereits gefunden: Rockemarieche. Gesagt, getan.

Weiterlesen »

Stefan Knittler

(Aktualisiert: Dezember 2022) Eine Karriere als Schlagzeuger hat er angestrebt, doch daraus wird nichts. Für Stefan Knittler kommt der Durchbruch mit Liedern auf Kölsch. Als Belohnung für den Stilwechsel gibt es zunächst einen Major-Label-Deal, von dem viele Musiker ewig träumen. Knittler wird von Rhingtön/EMI unter Vertrag genommen, und veröffentlicht zwei Alben.

Weiterlesen »

Kölsch Royal

(Aktualisiert: August 2022) Leider hat sich die Band aufgelöst- wir lassen die Biografie auf BANDS.koeln von Kölsch Royal zur Erinnerung stehen. Zwar kennen sich die meisten Musiker schon aus Schulzeiten, den Karnevalsvereinen oder diversen Musikprojekten, aber unter dem Namen „Kölsch Royal“ gibt es diese Formation erst seit 2013.

Weiterlesen »

Räuber

(Aktualisiert: Februar 2023) Hände hoch, das ist ein Überfall! Ein Beutezug mittels rheinischer Stimmungsmusik durch fünf Räuber. Die Band findet sich 1991 zusammen, um den Musikmarkt und die Sitzungssäle zu erobern. Karnevalistischer Evergreen der 1980er  „Denn wenn et Trömmelche jeit…“ – dieser Schriftzug prägt das Debütalbum im Jahr 1991.

Weiterlesen »

Lupo

(Aktualisiert: August 2022) Lupo gibt es seit Anfang 2011. Die fünf Jungs – das sind über 11 Jahre später: der neue Sänger und Frontmann Kai Mathias (seit März 2019), Schlagzeuger Andreas Wandscheer-Genehr, Gitarrist Pedro Schädel, Bassist/Posaunist Alexander Lemke sowie Keyboarder bzw. Geigenspieler Benni Landmann (seit 2012 dabei).

Weiterlesen »

Aach un Kraach

(Aktualisiert: Februar 2023) Das Ursprungs-Sextett gründete sich 2012 und die Region Köln-Bonn war Homebase für Gunnar Grau (Bass), Machtin Below (Schlagzeug), Adrian Wachowiak (Deschhup), Guido Meyer de Voltaire (Gesang), Kevin „Korv“ Olasz (Gitarre) und Christoph „Buchemsche“ Buchheim (Gitarre). Der Kitt zwischen den Jungs hat drei tragende Grundbestandteile, ist er doch ein Gemisch aus Liebe zur Musik, Liebe zum Dialekt und

Weiterlesen »

Hanak

(Aktualisiert: November 2020) Im Jahr 2008 finden sich Frontmann Micha Hirsch, Gitarrist Mirko Salispahic, Basser Hans Thodam, Keyboarder Torsten Herbst und Schlagzeuger Heiko Braun zusammen in der klassischen Rockbesetzung. Ihre Wurzeln haben die Musiker in der Gruppe Living Planet, die durch ihre Interpretationen einiges an regionaler Bekanntheit erlangt hatte.

Weiterlesen »

Köbes Underground

(Aktualisiert: Februar 2021 Neun Männer, eine Frau und ein Special Guest – so präsentiert sich Köbes Underground, die Hausband der Stunksitzung (einer alternativen Karnevalsveranstaltung in Köln). Seit 30 Jahren ist das Konglomerat auch über die Stadtgrenzen hinaus bekannt, weil es bei den über dreistündigen Live-Konzerten eine ganz besondere Show aus Musik und Comedy aufführt.

Weiterlesen »

Björn Heuser

(Aktualisiert: Februar 2023) Auf Bandwebseiten finden sich in der Regel ausführliche Biografien der jeweiligen Künstler. Doch es gibt Ausnahmen, denn über Björn Heuser lässt sich aufgrund der Vielzahl der Umtriebe ein aktueller Lebenslauf offenbar nur schwer erstellen. Und er müsste wohl ständig geändert werden.

Weiterlesen »
Werbung